Archiv des Autors: Martin Römpp

04.05.2017, 14.54 Uhr: Keller unter Wasser – Auftakt zu einer Serie von Unwetter-Einsätzen

Am Donnerstag wurden wir um 14.54 Uhr alarmiert, um einen Keller in Königshofen auszupumpen.

Da dies der Auftakt des nach Westen ziehenden Unwetters war, wurden wir bald mit Fahrzeugen und Mannschaft zur Feuerwehr Mömbris beordert.

Nachdem wir dort zur Unterstützung tätig waren, konnten wir die Fledrichsmühle mit Sandsäcken versorgen und den dortigen Hochwasserschutz gerade noch rechtzeitig herstellen.

Nach weiteren ausgepumpten Kellern beendeten wir an diesem Tag unsere Einsätze gegen 00.30 Uhr.

Kinder helfen Feuerwehr beim Maibaum aufstellen

Mit fröhlichen Liedern feier­ten die Kinder des Königsho­fener Kindergartens „Kuckucksnest“ den ge­schmückten neuen Maibaum, den die Feuerwehr aufgestellt hat.

Für die diesjährige Maibaum-Feier haben sich die Königsho­fener Kameraden wohl das bes­te Wetter für einen letzten April­tag ausgesucht. Bei strahlendem Sonnenschein wurde der frisch geschlagene Maibaum von Kin­dern geschmückt, während die Gäste sich mit Kaffee, Kuchen und Königshofener Feuerwehrbrat­wurst versorgen konnten.

Der diesmal besonders groß gera­tene Baum forderte sogleich die Aufmerksamkeit von 14 Florians­jüngern, damit dieser sicher im Bo­den verankert werden konnte. Nach einer Viertelstunde harter Ar­beit und kräftigem Anfeuern durch die anwesenden Gäste wurde auch diese schweißtreibende Aufgabe routiniert bewältigt.

Die Kindergartenkinder trugen mit ihren Maibaum der Freiwilligen Feuerwehr Königshofen an der Kahl 2017 Erzieherinnen fröhliche Frühlingslieder vor und sorgten damit für musikalische Impulse unterm Maibaum. Mit Pommes und Getränken belohnt, konnten die Kinder mit ihren Eltern und den weiteren Gästen einen langen, unbeschwerten Nachmittag und Abend feiern.

Die Feuerwehr Königshofen bedankt sich bei allen, die als Gäste oder als Unterstützende zum Gelingen des harmonischen und sonnigen Maibaumaufstellens beigetragen haben.

Mi., 19.04.2017, 11.00 Uhr Probealarmierung der Sirenen in Bayern

Heute um 11.00 Uhr wird eine bayernweite Probealarmierung der Sirenen durchgeführt. Sie dient der Funktionsüberprüfung der Anlagen.


Weitere Informationen z. B. in der Süddeutschen Zeitung…
http://www.sueddeutsche.de/bayern/probealarm-warum-am-mittwoch-die-sirenen-heulen-1.3467410

… und vom Kreisfeuerwehrverband Aschaffenburg:
http://kfv-ab.de/index.php/news/nachrichten/830-probealarm-am-19-04-2017

Königshofener Feuerwehr blutet freiwillig

Am gestrigen Donnerstag trafen sich sechs Kameradinnen und Kameraden der Königshofener Wehr, um gemeinsam am Blutspendetermin des BRK in Schimborn teilzunehmen.

Weil mit einer Blutspende bis zu drei Menschen geholfen werden kann, ist die regelmäßige Spende für die Floriansjünger mittlerweile selbstverständlich. „Als Feuerwehrleute haben wir schon häufig erlebt, wie schnell es passieren kann, dass Verletzte auf Blutspenden angewiesen sind“, erklärt Jana Hufgard, die in Königshofen die Jugendfeuerwehr mit betreut.

„Ein kleiner ‚Pieks‘- und fünf bis zehn Minuten später ist alles vorbei“, beruhigt Tobias Kern, hauptberuflich Rettungsassistent, ängstliche Fragen. Fast alles, zumindest. Nach der Spende sitzen die Feuerwehrler noch in gemütlicher Runde zusammen und lassen den Abend bei der vom BRK Mömbris spendierten Brotzeit ausklingen.

Nach dem gemeinsamen Fototermin zeigt sich Kommandant Kai Färber zufrieden: „Es ist schön, dass wir regelmäßig mit einer kleinen Gruppe beim Blutspenden vertreten sind. Und wir freuen uns natürlich, wenn beim nächsten Termin sich der eine oder andere auch noch dazu gesellt.“


Hintergrundinfos zur Blutspende:
https://www.blutspendedienst.com/blutspende/die-wichtigsten-fragen/page/

Blutspendetermine in der Umgebung:
https://www.blutspendedienst.com/blutspende/blutspendetermine/blutspendetermine

Wie im Bienenstock – Besichtigung, Bedarfsplanung, Jahreshauptversammlung für die FFW Königshofen

Gleich drei Ereignisse drängten sich in kurzer Folge in den Terminplan der FFW Königshofen. So wurde der Entwurf für die Bedarfsplanung vorgestellt, die Königshofener Wehr wurde von der Kreisbrandinspektion besichtigt und es fand am 25.03.2017 die jährliche Jahreshauptversammlung statt.

495 Stunden Arbeit geleistet – Einsatzzahl verdoppelt

Diese begann traditionell mit der Dienstversammlung der aktiven Wehr, wo Kommandant Kai Färber Bilanz zog und auf ein einsatzreiches Jahr mit 495 geleisteten Arbeitsstunden und 24 Einsätzen – doppelt so viele, wie im Jahr zuvor – zurück blickte.

Neben den Berichten des Kommandants, der Jugendwarte und des Gerätewarts stach in diesem Jahr besonders der Bericht über das vorläufige Ergebnis der Bedarfsplanung, welche der Markgemeinderat beauftragt hatte, hervor. Nach diesem wird im Rahmen der Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeuges ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) angeschafft werden.

Ebenfalls berichtete Färber von der Besichtigung der Wehr durch die Kreisbrandinspektion am Tag zuvor, welche im Turnus von ca. 3 bis 4 Jahren jede Wehr ereilt. Dabei wurden das Gerätehaus, sowie die Fahrzeuge und Geräte überprüft.

Schwerer PKW-Unfall in der Krombacher Str. 40

Anlässlich dieser demonstrierten die Königshofener Kameradinnen und Kameraden ihr Können im Rahmen einer Einsatzübung, bei der es galt, bei einem PKW-Unfall zwei Verletzte Personen zu retten.

Erschwert wurde die Rettung dadurch, weil im Rahmen des „Unfalls“ ein Auto auf der Seite lag. Jedoch konnte nach kürzester Zeit dem Einsatzleiter gemeldet werden, dass beide verletzten Personen mit Hilfe von Spreizer und Schere aus den Fahrzeugen gerettet werden konnten.

Die Delegation der Kreisbrandinspektion zeigte sich mit der Übung sehr zufrieden. Insbesondere, weil in Königshofen ein Rüstwagen stationiert ist, betonte Kreisbrandinspektor Wissel, sei es sehr erfreulich, dass die Wehr hier Ihr Können und Ihr Spezialwissen erfolgreich demonstrieren konnte.

Im Anschluss daran fand die Jahreshauptversammlung des Vereins „Freiwillige Feuerwehr Königshofen an der Kahl e. V.“ statt.

Hierbei fanden auch Wahlen für die Neubesetzung frei gewordener Posten statt. Nach diesen stehen nun André Schaab und Martin Römpp dem bestehenden Vorsitzenden Christian Simon zur Seite.