Kaltstart für unseren neuen Rüstwagen

Am 2. April 2022 wurde unser neuer Rüstwagen für seine Indienststellung bereit gemacht. Diverse Ausrüstungsgegenstände wurden aus dem alten Fahrzeug entnommen und ins neue verlastet. Nach seiner offiziellen Indienststellung am kommenden Donnerstag ersetzt der neue RW 61/1 ein 34 Jahre altes Fahrzeug. In den nächsten Jahrzehnten wird er für die technische Hilfeleistung im mittleren und oberen Kahlgrund, sowie angrenzenden Gebieten zum Einsatz kommen.

Seit der Auslieferung im Februar fand ein umfangreiches Ausbildungsprogramm für unsere aktive Mannschaft statt. Im Ernstfall muss schließlich von Anfang an jeder Handgriff sicher sitzen.

Erste Alarmfahrt

Dass keine Zeit zum Eingewöhnen bleibt, zeigte sich schon nach knapp 24 Stunden später. Noch vor der offiziellen Schlüsselübergabe kam heute Nachmittag um 15:56 Uhr prompt der erste Alarm. Das Sicherheitssystem eines Elektrofahrzeugs hatte einen automatischen Notruf abgesetzt. Die Leitstelle musste davon ausgehen, dass Personen eingeklemmt sein könnten. Die Insassen des Fahrzeugs wurden von den Kameraden aus Krombach schon während unserer Anfahrt befreit. Deshalb konnten wir den Einsatz nach kurzer Zeit wieder abbrechen.

Wir wünschen den Unfallbeteiligten, die mir je einem Hubschrauber in Krankenhäuser eingeliefert wurden, alles Gute.

Einsatzdaten

Einsatzdatum03.04.2022
Alarmzeit15:56 Uhr
AlarmstichwortVerkehrsunfall 1 oder 2 PKW, Person eingeklemmt
EinsatzortKrombach
Mannschaftsstärke20 Einsatzkräfte
Einsatzdauer10 Minuten
Eingesetzte FahrzeugeRW 61/1 (Anfahrt abgebrochen), MZF 11/1 (Anfahrt abgebrochen)
Weitere KräfteFFW Krombach
FFW Schöllkrippen (Einsatzbericht)
AB Land 3 (Einsatzbericht)
Rettungsdienst
Polizei Alzenau
Christoph 2
Christoph Mittelhessen

Falls du selbst mal eingeklemmt sein solltest, kann eine Rettungskarte im Auto dein Leben retten.